NewTLDs: Neue Domainendungen für Ihr Unternehmen



Eine neue Ära in Sachen Domainendungen ist im Anflug. Davon profitieren speziell Unternehmen, Vereine wie auch Organisationen aller Art. Die Vorteile liegen klar auf der Hand. Zuvor gab es nur 21 Top-Level-Domains. Zum Beispiel (.com),(.de),(.net) sowie andere. Manche Firmen konnten sich damals, als das Internet noch in Kinderschuhen steckte, diverse Domains sichern. Als das World Wide Web populär wurde, waren die außergewöhnlichen und schönsten Domains bereits reserviert. Mit den neumodischen gTLD beginnt ein neuerlicher Kampf um die besten Adressen. Alle, die diesen Artikel lesen und sich eine der Domains sichern möchten, sollten vorab auf http://www.movetec.ch ihre Wunschdomain reservieren. Es entstehen dabei keine Kosten oder Abnahmeverpflichtungen.

Neue Top-Level-Domains prägen sich besser ein

Wer sich eine prägnante Adresse in der Vergangenheit sichern konnte, hatte vermutlich Erfolg, weil die Zielgruppe, die Seite fanden. Bei kniffligen Schreibweisen und zig verschiedenen Endungen geraten manche Webseiten in Vergessenheit. Mit den Top-Level-Domains soll sich das ändern. Wer jetzt beispielsweise eine Seite namens (berlinreisen.com) besitzt, kann sich bald auf (reisen.berlin) umtaufen. Diese beiden Wörter merken sich Kunden in der Regel eher, als Endungen wie (.de) oder (.com). Noch sind viele Wunschdomains reservierbar. Wer in Zukunft, müheloser erreichbar sein möchte, sollte noch heute zuschlagen.

Marketingaktionen leichter durchführen

In Kürze wird es ein Klacks sein, Webseiten Adressen in die Werbung einzubauen. Deswegen werden voraussichtlich auch innovative Firmennamen entstehen. (Karls.auto) beispielsweise, prägt sich glattwegs in die Köpfe der Kunden ein und diese Firma wird im World Wide Web problemlos gefunden. Unternehmen, die auch im Web präsent sind, sollten fortwährend markante Firmennamen bestimmen. Bei längeren Firmenbezeichnungen tun sich Kunden schwer und Tippfehler sind gewissermaßen vorprogrammiert. Reisebüros wählen bloß (jugend.reise) oder (berlin.reise).“ Einfach und prägnant.

Zielgruppen mühelos erreichen

Bald wird es auch Endungen wie (.gay) oder zum Beispiel (.friseur) geben. Wie die Seiten im Endeffekt gelistet werden, weiß momentan noch niemand. In der Hoffnung, dass sie natürlich einen Vorrang gegenüber anderen Webseiten genießen. Wer in Zukunft die Domain(kultur.berlin) besitzt, darf wohl bereits jetzt mit zahlreichen kulturinteressierten Menschen rechnen. Doch der Inhalt der Seite wird nach wie vor essenziell sein. Denn die Zeiten sind vorbei, wo verwaiste Netzseiten noch weit oben standen. Mit einer optimalen Suchmaschinenoptimierung, einer passender Domain nebst Neuigkeiten, ist der Erfolg beinahe vorprogrammiert. Kunden erhalten gegenwärtig die Chance, auf den Zug aufzuspringen, bevor er abfährt. Eine Türe, die nur alle paar Jahre für Webmaster offen steht.

Identität vor der Konkurrenz schützen


Zuletzt sei gesagt, auch jene Firmen, die keinerlei Interesse aufweisen, eine neue Domain zu registrieren, sollten sich die innovativen Multi-Domains ansehen. Die Mitbewerber schlafen bekanntlich nicht und es kann vorkommen, dass andere Personen, Marken- sowie Firmennamen anmelden. Um das zu vermeiden, darf im Vorfeld recherchiert werden, ob die Gefahr besteht. Falls ja, sollte im eigenen Belangen, eine Registrierung erfolgen. Schaden kann es auf keinen Fall, denn die Domains bringen frische Kunden und schützen vor der Konkurrenz.



Eilanfrage / Urgent inquiry
 
Vorname/Name
first name/name
E-Mail Adresse
E-mail address
Telefonnummer
Telephone
Betreff
Subject:
Sicherheitscode
security code
Ihre Nachricht:
your Message
 
    ausdrucken    per Email versenden    bearbeiten 12.07.2013
Besucher: 78582