Microsoft, Alibaba und jetzt auch Google an Übernahme von Yahoo interessiert



Einem Bericht des Wall Street Journal zufolge denkt Google darüber nach, ein Angebot für die Übernahme von Yahoo abzugeben. Google sei bereits im Gespräch mit zwei Investoren, um abzuklären, ob ein solches Vorhaben umsetzbar wäre. Dabei soll Google besonders an den 700 Millionen Unique Visitors interessiert sein, die Yahoo monatlich anzieht. Sie sollen auf das eigene soziale Netzwerk Google+ gelenkt werden und diesem so einen großen Schub geben. Zudem bietet das Werbenetzwerk von Yahoo einen guten Markt für den Verkauf von Google-Anzeigen.

Spekuliert wird aber auch, Google wolle lediglich den Preis für eine Yahoo-Übernahme in die Höhe treiben. Zwei weitere Interessenten gibt es. Der chinesische Internetkonzern Alibaba Group, dem die Handelsplattform alibaba.com, das Auktionsportal Taobao und seit 2005 bereits Yahoo China gehören, hat schon offiziell erklärt, Yahoo aufkaufen zu wollen. Auch Microsoft soll planen, sich Yahoo einzuverleiben. Microsoft hatte im Jahr 2008 47 Millionen US-Dollar geboten, der Deal kam damals aber nicht zustande.




Microsoft, Alibaba und jetzt auch Google an ‹bernahme von Yahoo interessiert

    ausdrucken    per Email versenden    bearbeiten 24.10.2011
Besucher: 4859