Ehemaliger Google-Entwickler übt harsche Kritik an Google+



Ehemaliger Google-Entwickler übt harsche Kritik an Google+

Gut sechs Jahre arbeitete Steve Yegge für Google als Programmierer und war vorher ebenso lange bei Amazon angestellt. In einem Beitrag, der versehentlich an die Öffentlichkeit geriet, hat er Google fehlendes Verständnis für soziale Netzwerke vorgeworfen und insbesondere Google+ kritisiert – es sei das „beste Beispiel für unser vollständiges Versagen, Plattformen zu verstehen“.

Jedem bei Google, vom obersten Management um Vorstandschef Larry Page bis hin zu den normalen Mitarbeitern, wirft Yegge in dieser Hinsicht Unvermögen vor. Google+ sei „ein armseliges Hinterhertraben“ und nicht mehr als „eine reflexartige Reaktion, eine Studie in kurzfristigem Denken, die auf der falschen Vorstellung beruht, dass Facebook erfolgreich ist, weil es ein großartiges Produkt habe“. Mit dem Portal von Mark Zuckerberg könnte sich Google+ nicht messen.

Page ist dagegen von der Entwicklung des Netzwerks hocherfreut, das mittlerweile 40 Millionen User zählt. 3,4 Milliarden Fotos seien bereits hochgeladen worden



Eilanfrage / Urgent inquiry
 
Vorname/Name
first name/name
E-Mail Adresse
E-mail address
Telefonnummer
Telephone
Betreff
Subject:
Sicherheitscode
security code
Ihre Nachricht:
your Message
 
    ausdrucken    per Email versenden    bearbeiten 14.10.2011
Besucher: 4719