Likejacking: 15 Prozent der Facebook-Videos sind Fälschungen zu Betrugszwecken



Hinter fast jedem sechsten Video auf Facebook stecken betrügerische Absichten. Das hat das US-Softwareunternehmen Symantec in einer Studie ermittelt, bei der es 3,5 Millionen Videoposts des sozialen Netzwerkes vom 2. August analysierte.

Die Art des Betruges nennt sich „Likejacking“, abgeleitet vom ähnlichen Fall „Linkjacking“. Über versteckte Iframes wird beim Klick auf das Video ein „Like“ ausgelöst, um nach oben gestreckte Daumen zu sammeln und das Video und verknüpfte Seiten mit schädlichen Inhalten so für weitere Opfer interessanter zu machen. Zudem landet das Video dadurch auf der Pinnwand des Users. Ziel dieses Vorgehens kann die Verbreitung von Malware oder das Sammeln von Informationen über die User sein. Zum Schutz vor Likejacking bietet Symantec mit Norton Safe Web ein eigenes Produkt an. Dieses gibt es als kostenlose Facebook-App, welche Videos und Links überprüft und vor Sicherheitsrisiken warnt. Eine Warnung erscheint bei Likejacking-Videos auch auf der Pinnwand, um andere User von der weiteren Verbreitung abzuhalten.





Likejacking: 15 Prozent der Facebook-Videos sind Fälschungen zu Betrugszwecken


Eilanfrage / Urgent inquiry
 
Vorname/Name
first name/name
E-Mail Adresse
E-mail address
Telefonnummer
Telephone
Betreff
Subject:
Sicherheitscode
security code
Ihre Nachricht:
your Message
 
    ausdrucken    per Email versenden    bearbeiten 07.09.2011
Besucher: 5343