Der "kleine" Firefox: Mobiler "Fennec" wird noch 2009 freigelassen



Mozillas neuer mobiler Browser Fennec

Der Mozilla Firefox ist im vierten Quartal 2009 der Browser mit den höchsten Marktanteilen, hat erstmals den jahrelang führenden Internet Explorer überholt. Nun will Mozilla in diesem Jahr noch eine erste Version der mobile Browser-Variante, dem sogenannten "Fennec", herausgeben.

Während der Mozilla Firefox seinen Namen vom Rotfuchs ableitet, bekommt der "Fennec" seinen Namen vom kleineren Wüstenfuchs Fennek. Eine passende Taufe für den Browser, der für mobile Endgeräte wie Mobiltelefone entwickelt wurde und für kleinere Displays und andere spezielle Anforderungen wie Touch-Screens.

Noch in diesem Jahr soll zunächst ein erstes Release veröffentlicht werden, welches vorerst nur für die Maemo-Plattform der Nokia Internet Tablets nutzbar ist. Im nächsten Jahr soll sich die Reichweite des "Fennec" mit Versionen für Windows Mobile und Android erweitern. Blackberry und Symbian sind derzeit hingegen keine Kandidaten für ein "Fennec".



Eilanfrage / Urgent inquiry
 
Vorname/Name
first name/name
E-Mail Adresse
E-mail address
Telefonnummer
Telephone
Betreff
Subject:
Sicherheitscode
security code
Ihre Nachricht:
your Message
 
    ausdrucken    per Email versenden    bearbeiten 11.12.2009
Besucher: 6025