Offene Domain-Registration: Schon 2009 sollen beliebige Domain-Endungen registrierbar?



Offene Domain-Registration: Schon 2009 sollen beliebige Domain-Endungen registrierbar?

Die ICANN (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers) hat Ende Juni 2008 Bekannt gegeben, dass bereits im kommenden Jahr fast beliebige Domain-Endungen registriert werden können. Somit werden Endungen wie .migros, .apple oder auch .meier schon bald zum Alltagsbild gehören. Somit könnte auch die lang umkämpfte Städte-Domain .berlin (wir berichteten) endlich online gehen.

Damit gibt es ein absolutes Novum: Bislang war es nicht möglich, über eine eigene Domainendung wie bmw, vw, nzz, bern oder tessin zu verfügen. Dabei ist für  grosse Konzerne und Organisationen, aber auch Städte und Länder eine eigene Top-Level-Domain wichtig, da es sich bei den Domains im Internet-Zeitalter um vielleicht das wichtigste Identifikations- und Marketingmittel handelt.

Weiter wurde auf dem 32. Treffen der ICANN im Pariser Rathaus festgelegt, dass Domains in nicht römischer Schrift, wie zum Beispiel Kyrillisch oder Arabisch in Zukunft ebenfalls registriert werden können. Das erforderliche Antragsverfahren soll bis Anfang 2009 fertig gestellt worden sein. Momentan sind Details zu den Antragsverfahren, Preisen und Registration-Vorschriften noch nicht bekannt.

Die ICANN liess bereits verlauten, dass, um einer übermässigen Antragsflut zu begegnen, eine "Antragsgebühr" erhoben werden wird. Diese Gebühr wird sich voraussichtlich einen fünfstelligen US-Dollar-Betrag kosten. Ob diese Preise für alle gelten ist noch offen.



Eilanfrage / Urgent inquiry
 
Vorname/Name
first name/name
E-Mail Adresse
E-mail address
Telefonnummer
Telephone
Betreff
Subject:
Sicherheitscode
security code
Ihre Nachricht:
your Message
 
    ausdrucken    per Email versenden    bearbeiten 08.07.2008
Besucher: 4920