.asia-Domain-Auktionen: Ging's doch mit rechten Dingen zu?



.asia-Domain-Auktionen: Ging's doch mit rechten Dingen zu?

Die Komplottvorwürfe, die kürzlich gegen den Auktionator der .asia-Domains Pool.com erhoben wurden, haben über kurz oder lang auch die Ohren des CEO's von DotAsia, Edmon Chung, erreicht. Und dieser reagiert mit einer sofort eingeleiteten Untersuchung.

Was war passiert? Die in Wuppertal ansässige Firma Madunia GmbH erhob den Vorwurf, dass einige wertvolle .asia-Domains nicht regulär versteigert worden sind, sondern auf geheimnisvolle Art und Weise den Weg in die Domain-Portlios von Firmen fanden, deren deren Eigentümer Richard Schreier ist, seines Zeichens CEO des .asia-Domain-Auktionator Pool.com. Wir berichteten.

Sebsterständlich konnte die Verwalterin der .asia-Domains DotAsia diese Vorhaltungen nicht auf sich beruhen lassen. So lässt DotAsia in einer Pressemitteilung verlauten, dass sie ein Verhalten wie "Sabotage und schädigendes Zusammenwirken" unbedingt unterbinden wollen. Allerdings hätten unverzüglich eingeleitete interne Untersuchungen ergeben, dass kein Bieter bevor- oder benachteiligt worden sei. "Ich versichere allen Registranten und Auktionsteilnehmern, dass unsere Sicherheitsprozesse und -systeme nicht gefährdet sind", versichert Edmon Chung und begründet seine Aussage mit der Tatsache, dass jede Auktion automatisch um 24 Stunden verlängert worden sei, wenn am letzten Biettag noch ein höheres Gebot abgegeben worden ist. Somit hätten die Mitbieter immer noch die Möglichkeit gehabt, ihr eigenes Gebot aufzustocken. So hätte Pool.com CEO Richard Schreier die Kenntnis des Höchsgebotes nicht genutzt.

Nichtsdestotrotz räumt Chung ein, dass illegale Aktivitäten jederzeit den Strafverfolgungs-Behörden übergeben werden könnten und hofft, dass die unzutreffende Vorwürfe bald vom Tisch sein würden. Ein frommer Wunsch, der hoffentlich in Erfüllung geht. Aber sind wir mal ehrlich: Oft ist dort wo Rauch ist auch Feuer. Wir werden die Sache jedenfalls aufmerksam weiter verfolgen.




Eilanfrage / Urgent inquiry
 
Vorname/Name
first name/name
E-Mail Adresse
E-mail address
Telefonnummer
Telephone
Betreff
Subject:
Sicherheitscode
security code
Ihre Nachricht:
your Message
 
    ausdrucken    per Email versenden    bearbeiten 29.05.2008
Besucher: 4730