Google Mail: Fehler macht massenhaften E-Mail-Versand möglich



Google Mail: Fehler macht massenhaften E-Mail-Versand möglich

Ein Fehler in Google Mail ermöglicht, dass der Web-Mailer für den massenhaften Versand von E-Mails missbraucht werden kann. Eigentlich soll ein spezieller Mechanismus in Google Mail genau diesen Missbrauch verhindern. Doch dieser Mechanismus lässt sich laut INSERT aushebeln.

Entdecker des Google-Mail-Problems ist das brasilianisch-US-amerikanische Gemeinschaftsprojekt Information Security Research Team (INSERT). Tests hatten ergeben, dass ohne grösseren Aufwand über 4'000 E-Mails innert sechs Stunden über ein einziges Google-Mail-Postfach zu versenden. Diese Zahlen ergeben einen Minutendurchschnitt von elf E-Mails. Wenn ein potentieller Spammer mehrere Google-Mail-Postfächer verwendet, lässt sich diese Zahl vervielfachen.

Eigentlich soll ein spezieller Mechanismus in Google Mail verhindern, dass E-Mails mit gefälschten Absendern auf diese Art massenhaft versendet werden können. Im Moment lässt sich dieser Mechanismus laut INSERT relativ leicht umgehen, genauere Details liegen derzeit noch nicht vor. Zum möglichen Missbrauch durch Spam-Angriffe lässt sich dieser Fehler leider auch für Phishing-Angriffe missbrauchen.

Weitere Details zu dem Fehler in Google Mail sollen in den nächsten Tagen bekannt gegeben werden.


    ausdrucken    per Email versenden    bearbeiten 13.05.2008
Besucher: 4795