.at-Domain: Rückblick auf 20 Jahre Entwicklungsgeschichte



.at-Domain: Registry feiert zehnjähriges Jubiläum

Offiziell gibt es die Top-Level-Domain .at seit Januar 1988. Zu diesem Zeitpunkt wurde sie in den USA offiziell aus der Wiege gehoben. Der Name der ersten .at-Adresse sei leider nicht mehr festzustellen, sagte Richard Wein, Geschäftsführer von nic.at. Damals hat noch die Universität Wien, in dessen EDV-Zentrum der erste Domain-Name-Server stand, alle .at-Domains verwaltet. Bis 1991 wurden sowieso nur Domains für universitäre Zwecke registriert. Dafür waren die Domains aber auch kostenlos.

Im Jahr 2004 wurde mit börse.at die erste Umlaut-Domain registriert. Ziffern-Domains wurden 2006 eingeführt: die erste war 321.at, die begehrteste 666.at mit knapp 100 Anträgen. Seit dem Start der IDN-Domains (Internationalized Domain Names) am 31. März 2004 in stehen insgesamt 34 neue Sonderzeichen zur Verfügung. Von 1998 bis 2008 erhöhte sich der Bestand der registrierten .at-Domains von 30'000 auf heute weit über 700'000 Internet-Adressen.

Weiterführende Links
- Zur Domain-Registrierung
- .at-Domaininformation



Eilanfrage / Urgent inquiry
 
Vorname/Name
first name/name
E-Mail Adresse
E-mail address
Telefonnummer
Telephone
Betreff
Subject:
Sicherheitscode
security code
Ihre Nachricht:
your Message
 
    ausdrucken    per Email versenden    bearbeiten 19.03.2008
Besucher: 3729