Stolpersteine im Internet und bei der Domainregistration umgehen



Stolpersteine bei Downloads im Internet umgehen

Eine eigene Website: Egal ob für die Firma oder privat, sich mittels einer eigenen Homepage im Internet zu präsentieren, boomt wie noch nie. Dass es bei der eigenen Internetpräsenz in rechtlicher Hinsicht vieles zu beachten gibt, ist den wenigsten bekannt. Damit man Fallstricke, Stolpersteine und Fettnäpfchen, die im ungünstigsten Fall zu einer rechtlichen Angelegenheit werden können, vermeiden kann, haben die E-Commerce-Verbindungsstelle Deutschland (Euro-Info) sowie die EU-Initiative Klicksafe zusammen mit iRights zwei Broschüren heraus gegeben.

E-Commerce-Verbindungsstelle Deutschland (Euro-Info) gibt Hilfestellung bei der sicheren Auswahl des Domain-Namens, denn dass eine Internetadresse noch frei und verfügbar ist, heisst nicht, dass sie einfach registriert und genutzt werden kann.
Die jetzt veröffentlichte Broschüre "Die eigene Internetpräsenz - Wissenswertes zum Thema Domainrecht" gibt Tipps, die beim Einrichten einer Webseite helfen sollen.

Die EU-Initiative Klicksafe und das Projekt iRights.info informieren mit ihrer Broschüre „ Nicht alles, was geht, ist auch erlaubt“ über rechtliche Fragen rund um die Nutzung von Web-2.0-Angeboten: Welche Fotos und Filme bei Internetplattformen wie zum Beispiel YouTube, Clipfish, MySpace oder flickr hochgeladen werden dürfen und was es dabei zu beachten gibt.

Beide Broschüren können Sie kostenlos als PDF herunter laden.


Weiterführende Links
- Broschüre Die eigene Internetpräsenz - Wissenswertes zum Thema Domainrecht
- Broschüre Nicht alles, was geht, ist auch erlaubt
- EU-Initiative Klicksafe




Domain registrieren, aber richtig

    ausdrucken    per Email versenden    bearbeiten 22.01.2008
Besucher: 3861